Massenpanik! Ein Toter, Verletzte bei Länderspiel

Bei der Quali-Partie für den Afrika Cup zwischen Madgaskar und dem Senegal wurde im Zuge eines Massen-Gedränges mindestens eine Person getötet.

Beim Länderspiel zwischen Madagaskar und dem Senegal ereignete sich vor dem Stadion in Antanarivo ein folgenschweres Gedränge. Seit sechs Uhr früh stellen sich die Fans bereits vor der Arena an, laut Augenzeugen war nur ein einzige Eingang geöffnet.

Als die Fan-Maßen (siehe Video oben) in das Stadion drängten, kam es zu einer Massenpanik, die zumindest ein Menschenleben forderte. Zudem sollen mindestens 37 Personen verletzt sein.

Massenpaniken beim Fußball sind in Afrika leider keine Seltenheit. Vor einem Jahr forderte ein Gedränge bei einem Testspiel von Südafrikas Erzrivalen Kaizer Chiefs und Orlando Pirates zwei Tote. Zwei Monate zuvor waren im Senegal bei einem ähnlichen Vorfall acht Menschen ums Leben gekommen. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MadagaskarGood NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen