Massenschlägerei nach Debakel von McGregor

Conor McGregor verlor den UFC-Kampf des Jahres gegen Khabib Nurmagomedov nach nur vier Runden. Danach eskalierte die Situation.

Turbulente Szenen in der T-Mobile-Arena von Las Vegas! Conor McGregor kassierte bei seinem UFC-Comeback-Kampf gegen den Russen Khabib Nurmagomedov eine bittere Niederlage. Nach nur vier Runden musste sich der Ire seinem überlegenen Kontrahenten geschlagen geben.

Danach eskalierte die Situation (siehe Video oben). Nurmagomedov sprang aus dem Käfig und attackiert McGregors Sparring-Partner Dillon Davis. Gleichzeitig wurde McGregor im Ring von einem Teammitglied des Siegers attackiert. Rasch entwickelte sich eine brutale Massenschlägerei.

Drei Männer verhaftet

Sicherheitskräfte schritten ein und schlichteten das Chaos. UFC-Boss Dana White zeigte sich empört: "Das ekelt mich an. Drei Mitglieder von Khabib wurden verhaftet. Sie werden ihre Strafe bekommen. Sie werden nie wieder einreisen dürfen."

Allerdings: Weil McGregor auf eine Anzeige verzichtete, sind die Männer wieder auf freiem Fuß.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Las VegasGood NewsSport-TippsKampfsportConor McGregor

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen