Mattersburger Karanezi (23) erlitt bei Match Schädel...

Bild: GEPA
Nach einem Zweikampf beim Match zwischen Pinkafeld und den Mattersburg Amateuren musste Dukagjin Karanezi ausgewechselt werden.

Nach einem Zweikampf beim Match zwischen Pinkafeld und den musste Dukagjin Karanezi ausgewechselt werden.

In der Kabine brach er zusammen und wurde mit dem Notarzt ins Spital gebracht. Wegen eines Schädelbasisbruchs und Gehirnblutungen wurde "Duki" notoperiert. 

Karanezi zog sich die schwere Verletzung bei einem Luftzweikampf zu. Zunächst wurde er vom Notarzt versorgt, anschließend per Helikopter ins Krankenhaus nach Graz geflogen.

Wie orf.at von Mattersburgs sportlichem Leiter Raimund Bachhofer erfahren hat, sei die Operation gut verlaufen. Nun müsse er noch einige Tage auf der Intensivstation verbringen.

 



 


Ein Beitrag geteilt von Sv Bauwelt Koch Mattersburg (@svmattersburg) am 27. Mär 2017 um 3:19 Uhr

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen