Matthäus glaubt neuem Bayern-Coach Kovac nicht

Am Freitag wurde bekanntgegeben, dass Niko Kovac neuer Trainer von Bayern München wird. Für Klub-Legende Lothar Matthäus bleiben Fragen offen.
Niko Kovac wird der Nachfolger von Interimscoach Jupp Heynckes auf der Betreuerbank von Bayern München. Das ist seit Freitag offiziell. Der aktuelle Frankfurt-Coach macht von einer Bayern-Klausel in seinem Vertrag Gebrauch, kann für kolportierte 2,2 Millionen Euro Ablöse freigekauft werden.

Für Bayern-Legende Lothar Matthäus bleiben in dem Deal allerdings einige Fragen offen. Denn der 57-Jährige bezweifelt, dass man an nur einem Tag Bayern-Trainer werden kann. "Ein Treffen mit Bayern an nur einem Tag nehme ich ihm nicht ganz ab. Ich glaube nicht, dass Bayern und Niko Kovac einen Vertrag innerhalb von ein paar Stunden abschließen", so der Sky-Experte.

Dem pflichtet auch Christoph Metzelder bei. "Ich kann es nicht glauben. Selbst in der Kreisliga lotet man so etwas aus. Normal gibt es mehrere Gespräche."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Kovac hatte erklärt, dass es genauso gelaufen ist. "Am Donnerstag kam eine Dynamik rein, die ich in dieser Form selbst noch nicht erlebt habe. Es kam ein Anruf aus München, es kam ein Angebot, ich habe es angenommen", hatte Kovac am Freitag erzählt. Gegenüber Sky wich der scheidende Frankfurt-Coach am Samstag dann aus. "Das brauche ich hier nicht zu beantworten."

(wem)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SportFußballFC Bayern München

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen