Matthäus schießt scharf gegen Stöger und den BVB

Borussia Dortmund bangt vor dem Achtelfinal-Rückspiel gegen Salzburg um das Europa-League-Viertelfinale. Lothar Matthäus übt harte Kritik.
Bringt Österreichs Liga-Dominator den deutschen Bundesliga-Giganten zu Fall? Am Donnerstag verteidigt Red Bull Salzburg im Rückspiel des Europa-League-Achtelfinales gegen Borussia Dortmund einen 2:1-Vorsprung. Der BVB und Coach Peter Stöger stehen in unserem Nachbarland heftig in der Kritik. Auch Legende Lothar Matthäus teil gegen die Schwarz-Gelben kräftig aus.

"Höchstens Mittelmaß"



"Der BVB ist diese Saison vor allem international höchstens Mittelmaß", meint Matthäus in seiner "Sky"-Kolumne. Im Kader sieht er nur Marco Reus und Michy Batshuayi als Lichtblicke. "Der Rest versteckt sich regelmäßig." Dann die Breitseite gegen Stöger: "Mit den fußballerischen Möglichkeiten, die in der Truppe stecken, ist es unerklärlich, wie man sich gegen Atalanta Bergamo so schwer tun kann und gegen ein Team aus Österreich vor eigenem Publikum gar verliert."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Stöger unter Druck



Der Trainer aus Österreich nimmt seine Kicker in die Verantwortung: "Die Salzburger haben das gut gemacht, aber wir haben es zu einem großen Teil selbst zu verantworten, dass wir das Spiel verloren haben", analysiert er die Leistung im Hinspiel. Womöglich sei der Druck auf seine Spieler das Problem. "Die Erwartungshaltung ist hier sehr groß. Die Frage ist, ob die Jungs das momentan so erfüllen können oder nicht." Tatsache ist: Am Donnerstag ist für Dortmund gegen Salzburg der Aufstieg Pflicht – oder Stöger droht die Entlassung. (heute.at)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
DeutschlandNewsSportFußballEuropa LeagueBorussia DortmundPeter Stöger

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen