Matthias Walkner setzt Führenden unter Druck

Matthias Walkner konnte auf der 5. Etappe der Rallye Dakar von Jujuy nach Uyuni seinen Rückstand in der Gesamtwertung drastisch reduzieren.

Der Salzburger beendete das 327 Kilometer lange Teilstück an der vierten Stelle. KTM-Teamkollege Toby Price führte den Vierfachsieg der oberösterreichischen Motorradschmiede an. Walkner kam 2:40 Minuten nach dem Australier im Ziel an. Paulo Goncalves führt zwar weiter die Gesamtwertung an, verlor aber auf dieser Etappe rund sechs Minuten seines Vorsprungs auf Walkner. Der Portugiese liegt jetzt nur noch 2:57 Minuten vor dem Salzburger, der einen Platz gutmachte und jetzt Fünfter der Gesamtwertung ist.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen