Mäuse-Plage im Stadion bereitet Arsenal Sorgen

Neue Gegner für Alexis Sanchez. (Montage/Symbolbild)
Neue Gegner für Alexis Sanchez. (Montage/Symbolbild)Bild: imago sportfotodienst

Gegen diese "Gast-Mannschaft" hilft keine Viererkette! Auf dem Stadion-Gelände von Arsenal wurden Mäuse gesichtet. Nun soll es ihnen an den Kragen gehen.

Auf dem gesamten Gelände des Emirates-Stadions wurden "umfangreiche Beweise für Mäuseaktivität" festgestellt – das teilte der Londoner Stadtrat nach einer wochenlangen Untersuchung fest.

Arsenal will dem Problem nun umgehend Herr werden. Externe Experten werden zu Rate gezogen. Welche Maßnahmen in Frage kommen, drang bisher nicht an die Öffentlichkeit. Unbestätigten Gerüchten zufolge könnte auch Larry, the Chief-Mouser, auhelfen. Die Hauskatze des Premierministers soll aber in der 10 Downing Street mit der Mäusejagd ausgelastet sein.

Nicht die erste Invasion

Es bleibt zu hoffen, dass in den kommenden Wochen kein "Gunner" die schmerzhafte Bekanntschaft mit einer vergessenen Mausefalle machen muss.

Es ist nicht die erste Mäuse-"Invasion" in der Premier League. Manchester United hatte in den vergangenen Jahren immer wieder ähnliche Probleme. Die Nager wurden sogar während Spielen am Spielrand abgelichtet.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Arsenal LondonGood NewsSport-TippsFussballPremier LeagueArsenal London

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen