Mayer raste zu Gold, Feller: "Wos, des woa heit?"

Matthias Mayer krönte sich am Freitag zum Olympiasieger. Manuel Feller verpasste die Gold-Fahrt, er irrte sich im Datum.

Manuel Feller hatte am Freitag die Lacher auf seiner Seite. Der ÖSV-Techniker bereitet sich auf seinen Start am Sonntag im Riesentorlauf vor, war zwei Tage davor mit Kollegen Marcel Hirscher und Co. zu Gast im Olympia Studio des ORF.

Dort war natürlich der Triumph von Matthias Mayer ein großes Thema. Das Speed-Ass war in den frühen Morgenstunden zu seinem zweiten Olympiasieg gerast.

Feller hat davon erst im Lift erfahren, die Liveübertragung verpasst. Dort wurde er auf das nächste ÖSV-Gold angesprochen: "Wos, des woa heit?", habe er verdutzt gefragt.

Der 25-Jährige hatte sich im Datum geirrt, geglaubt, der Super-G finde erst am Samstag statt. "Soll ja eine irre Fahrt gewesen sein", grinste Feller, der Kollegen Mayer nachträglich gratulierte.

(SeK)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft SüdkoreaGood NewsSport-TippsWintersportSki AlpinÖSVMatthias Mayer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen