Mayer wieder Dritter im Training für Wengen

Im zweiten Training zum Abfahrts-Klassiker in Wengen holte sich Dominik Paris die Bestzeit. ÖSV-Ass Matthias Mayer zeigte neuerlich auf.

Dominik Paris bringt sich auf dem Lauberhorn in die Favoritenrolle für den Abfahrts-Klassiker am Samstag (12.30 Uhr). Der zweifache Saisonsieger fuhr im zweiten Wengen-Training die Bestzeit.

Der Südtiroler war bei einsetzendem Schneefall vom Kombinationsstart beim Hundsschopf mit 1:46,27 nicht zu schlagen. Hinter dem Franzosen Johan Clarey (+0,33) fuhr ÖSV-Ass Matthias Mayer wie schon im ersten Training auf den dritten Rang (+0,60), ist am Samstag Mitfavorit.

Mit Vincent Kriechmayr als Sechster (+0,92), Othmar Striedinger als Siebter (+1,13). und Christian Walder als Zehnter (+1,26) landeten drei weitere ÖSV-Läufer im Spitzenfeld.

Max Franz mit Rang 16 (+1,41) und Hannes Reichelt als 22. (+1,90) deckten ihre Karten noch nicht voll auf.

Das Ergebnis

1. Dominik Paris (ITA) 1:46,27

2. Johan Clarey (FRA) +0,33

3. Matthias Mayer (AUT) #0,60

4. Steven Nyman (USA) +0,84

5. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) +0,85

6. Vincent Kriechmayr (AUT) +0,92

7. Otmar Striedinger (AUT) +1,13

weiters:

10. Christian Walder (AUT) +1,28

15. Romed Baumann (AUT) +1,34

16. Max Franz (AUT) +1,41

22. Hannes Reichelt(AUT) +1,90

24. Daniel Danklmaier(AUT) +2,10

37. Johannes Kröll (AUT) +2,75

43. Christopher Neumayer (AUT) +4,00 (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsWintersportSki Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen