Vor Mega-Fight: Was boxt sich hier aus der Hose?

Die Kontrahenten schauten sich in die Augen, die Zuseher woanders hin. "Slipgate" beim Wiegen vor dem Mega-Fight zwischen Floyd Mayweather Jr. und Conor McGregor

Als vertragliche Gewichtsobergrenze wurden 154 Pfund (rund 69,9 kg) festgelegt. Um die zu erreichen, zog UFC-Champion Conor McGregor beinahe alle Register. Er erschien in der Unterhose, wollte so möglichst wenig Zusatzgewicht durch Kleidungsstücke auf die Waage bringen.

Der Slip allerdings entblößte jedoch mehr, als der Kampfsport-Champion wollte. Denn die Marken-Unterwäsche hatte einige Mühe, um das beste Stück des MMA-Kampfers zu verdecken. Als dieser sich bei einem Urschrei auf die Brust klopfte, spannte auch die hautenge Unterhose ganz schön.

Doch der beinahe Strip half! McGregor blieb genau ein Pfund unter dem vorgegebenen Gewichtslimit, brachte 153 Pfund auf die Waage. Damit entkam der Kampfsportler einer millionenschweren Strafzahlung.

(wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Las VegasSport-TippsBoxenConor McGregor

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen