Medienchef von Leipzig kracht betrunken in Baum

Zu viel gefeiert! Am 25. Oktober fuhr RB Leipzig gegen Celtic Glasgow einen 2:0-Erfolg ein. Danach baute der Medienchef der "Bullen" alkoholisiert einen Unfall.
Das Rätsel ist gelöst! Bereits am 26. Oktober fanden Polizisten einen verlassenen Manager-Dienstwagen von Fußball-Klub RB Leipzig. Vom Fahrer fehlte jede Spur. Jedoch war offensichtlich, dass das Auto unliebsame Bekanntschaft mit zwei Bäumen gemacht hatte.

Nun steht fest, wer mit dem Gefährt vom rechten Weg abkam: Mediendirektor Florian Scholz. Der 39-Jährige habe den Europa-League-Sieg gegen Celtic ausgiebig gefeiert. Dumm: Danach setzte er sich alkoholisiert ans Steuer des VW Touareg – laut "Tag24" mit 1,9 Promille.

Den Führerschein ist Scholz vorerst los, eine Geldstrafe steht noch ins Haus. Beifahrer soll übrigens der dänische Ex-Kicker Poul-Erik Petersen – Berater von Yussuf Poulsen – gewesen sein. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
LeipzigNewsSportFußballRB Leipzig

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen