Mega-Crash! Rennen in Baku startet mit Unfall

Dramatischer Start beim Formel-1-Rennen in Baku! Gleich fünf Piloten crashten schon in den ersten Kurven – das Safety Car ist im Dauereinsatz.

Strecke frei im Formel-1-Rennen in Aserbaidschan – doch mit Vollgas geht es trotzdem nicht dahin. Warum? Gleich in den ersten Kurven krachte es gewaltig. Gleich fünf Boliden waren in Unfälle verwickelt, weshalb das Safety Car gleich in den ersten fünf Runden die Führung übernahm.

Pole-Setter Sebastian Vettel gelang ein Start nach Wunsch, hinter ihm reihten sich die Mercedes-Boliden von Lewis Hamilton und Valtteri Bottas ein. Doch dahinter krachte es. Vettel-Teamkollege Kimi Räikkönen crashte mit Force-India-Pilot Esteban Ocon. Fernando Alonso im Honda wurde von Sergej Sirotkin im Williams gerammt.

Das Resultat: Trümmer auf der Strecke. Das Safety Car rückte aus und übernahm für fünf Runden die Kontrolle. Alonso schleppte seinen Honda mit zwei kaputten Reifen an die Box. "Ein dummer Kerl hat mir die Tür zugeschmissen", ärgerte er sich.

Beim Re-Start nahm Vettel Revanche an Hamilton für seinen "Ausbrems-Versuch" im Vorjahr. Der Deutsche reduzierte das Tempo extrem, Hamilton konnte den Crash ins Heck nur mit Mühe verhindern.

(heute.at)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
AserbaidschanGood NewsSport-TippsMotorsportFormel 1Scuderia FerrariSebastian Vettel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen