Mega-Gehalt! Becker soll Fenster-Werbung machen

Tennis-Legende Boris Becker arbeitet anscheinend mit Hochdruck daran, seine Finanzen in den Griff zu bekommen. Nächster Schritt: Ein Werbe-Deal.

Boris Becker ist es gewohnt, vor der Kamera zu stehen. Bei den Australian Open war er als TV-Experte im Einsatz – und erhielt für seine Tätigkeit prompt den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Sportsendung". Nun wird er anscheinend bald in einer anderen Rolle zu sehen sein – und zwar als Werbeträger für Fenster. Der Deal dürfte gut bezahlt sein.

Fenster-Deal



Der Online-Fensteranbieter "fenster24" will laut "Sun" Becker als Werbegesicht verpflichten und bietet ein Honorar von 140.000 Euro. Das Geld kann die Tennis-Legende gut zur Sanierung seiner klammen Finanzen gebrauchen, denn gegen den Deutschen läuft weiterhin ein Insolvenzverfahren. Beckers Lage ist so dramatisch, dass er sogar seine Pokale zu Geld machen will – sofern er sie findet.

Nur privat pleite

Zum lukrativen Werbedeal gibt es von Beckers Anwälten keine Stellungnahme. Sie stellen allerdings klar, dass seine Unternehmen nicht insolvent sind, sondern nur er als Privatperson vom Verfahren betroffen ist. (heute.at)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsSport-TippsTennisATPBoris Becker

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen