Meistertrainer Rose: "Wir erfüllen Aufgaben weiter"

Marco Rose führte Salzburg zum Double, zieht jetzt weiter zu Gladbach nach Deutschland. Er zieht Bilanz und blickt in die Zukunft.

Meister-Job erledigt! Marco Rose führte Salzburg zum Double, reist nun weiter zu seinem nächsten Trainerposten bei Borussia Mönchengladbach in der deutschen Bundesliga. Vorher zieht der "Bullen"-Coach Bilanz.

"Der Verein hat hohe Ansprüche", stellt er klar. "Daran wird man gemessen, jede Woche, bei jedem Spiel." Seiner Truppe es ist wohl gelungen, mit dem ersten Meisterstern auf der Brust den Druck in Leistung umzubauen. "Darauf bin ich extrem stolz, die Jungs haben einen Rückstand weggesteckt und tolle Moral gezeigt."

Salzburg hat nicht nur das Double geholt, sondern den Titel noch drei Runden vor Schluss fixiert. Sind die Mozartstädter jetzt schon im Urlaubs-Modus? "Nein", stellt Rose klar. "Wir wollen unsere Aufgaben erfüllen, den Wettbewerb spannend halten." Dennoch sollen nun Spieler zu sehen sein, die sonst nicht so oft die Gelegenheit bekommen. "Der ganze Kader soll die Möglichkeit bekommen, sich zu zeigen. Das haben die Jungs verdient", erklärt Rose.

Der Coach zieht weiter nach Deutschland. Salzburg hat – stand jetzt – einen Fixplatz in der Champions-League-Gruppenphase. Voraussetzung: Sensationsteam Ajax Amsterdam gewinnt nicht das Königsliga-Finale. Rose meint dazu: "Ich würde Salzburg nichts mehr wünschen, als Champions League zu spielen."

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Salzburger FestspieleGood NewsSport-TippsFussballBundesligaFC Red Bull Salzburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen