Mercedes rückt bei Tests knapp an Ferrari heran

Zum Abschluss der zweiten Testwoche für die neue Formel-1-Saison hat Mercedes ein Lebenszeichen gegeben.
Das Weltmeister-Team Mercedes hat endlich ein Lebenszeichen abgegeben. Die "Silberpfeile" fuhren auf dem Kurs von Barcelona auf die Top-Ränge. Die Bestzeit ging trotzdem an Konkurrenten-Team Ferrari.

Denn am letzten Testtag fuhr Sebastian Vettel mit 1:16,221 Minuten neuerlich die schnellste Zeit. Doch nur drei Tausendstel dahinter landete Weltmeister Lewis Hamilton. Dahinter folgte Teamkollege Valtteri Bottas (+0,340). Die "Silberpfeile" zogen am letzten Testtag erstmals die weichste Reifenmischung auf und zeigten das Potential im W10.

"Wir sind voll auf Kurs, im Großen und Ganzen recht stark", so Vettel nach den zwei Testwochen. "Wir nehmen die Herausforderung an", erklärte Hamilton.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Neuerlich im Aufwind präsentierten sich Renault mit Pilot Nico Hülkenberg, der Vierter wurde (+0,622), sowie Toro Rosso mit Daniil Kwjat (+0,677) und McLaren mit Neuzugang Carlos Sainz (+0,692). Max Verstappen hatte mit Red Bull als Elfter (+1,488) Probleme.

Die neue Formel-1-Saison startet am 17. März mit mit dem Grand Prix von Australien.



(Heute Sport)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SportMotorsportFormel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen