Minister Mückstein freut sich über Impf-Meilenstein

Ab Montag Gesundheitsminister: Wolfgang Mückstein.
Ab Montag Gesundheitsminister: Wolfgang Mückstein.Helmut Graf
Die Zahl jener Personen, die zumindest einmal geimpft wurden, steigt rasant. Am Montag nannte Gesundheitsminister Mückstein den nächsten Meilenstein.

Die Corona-Zahlen sinken und sinken. Am Montag wurden in Österreich weniger als 500 Neuinfektionen gemeldet. Die Vorzeichen für das Hochfahren Österreichs, das am Mittwoch nach langem Warten über die Bühne gehen wird, könnten also kaum besser sein. 

Einen wesentlichen Teil zu dieser Entwicklung, neben den bis vor Kurzem geltenden Lockdowns, tragen auch die Coronavirus-Schutzimpfungen im Land bei. Diese schreiten mit hohem Tempo voran. 

Drei Millionen Impfungen

Am Montag meldete sich Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) via Twitter zu Wort. Über die Social-Media-Plattform erklärte der Wiener, dass am Wochenende die Marke von vier Millionen Impfungen überschritten worden seien. 1,2 Millionen Impfungen davon seien "allein in den vergangenen drei Wochen verabreicht" worden, so der Mediziner. 

Doch schon für den heutigen Montag kündigte der Politiker den nächsten Impf-Meilenstein an.

"[I]m Laufe des heutigen Tages werden mehr als drei Millionen Menschen in Österreich ihre erste Impfdosis erhalten haben",

 wagte er einen Ausblick auf die am Montag stattfindenden Impfungen im Bundesgebiet.

Einen zusätzlichen Boost werden die Impf-Zahlen auch durch die betrieblichen Impfungen erfahren, die diese Woche erneut forciert werden sollen. Fünf große Unternehmen aus der (Privat-)Wirtschaft führen seit Montag betriebsinterne Impfungen durch. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
CoronavirusCorona-ImpfungÖsterreichWolfgang Mückstein

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen