Ministerposten: "Medien voll, Gespräche nicht"

Die verflixte siebente Sondierungsrunde wird die letzte sein. Spätestens bis Montag soll feststehen, ob ÖVP und Grüne in echten Koalitionsverhandlungen eintreten werden.
Mit der Ressortverteilung beschäftigen sich die Sondierungsteams von Türkis und Grün am Freitag noch nicht, versichert ÖVP-Chef Sebastian Kurz. "Die Medien sind voll davon, die Sondierungsgespräche nicht", sagte er vor Beginn der Gespräche.

ÖVP und Grüne absolvieren am Freitag die siebente und letzte Sondierungsrunde miteinander. Danach soll - bis spätestens Montag - bekanntgegeben werden, ob man es in echten Koalitionsverhandlungen miteinander versuchen will.

++ Hier das Drehbuch für Türkis-Grün ++

Interne Entscheidung heute

Zumindest intern dürfte die Entscheidung schon am Freitag fallen. Sebastian Kurz braucht zur finalen Entscheidung keine ÖVP-Gremien bemühen, Werner Kogler muss das Votum des erweiterten Bundesvorstandes umsetzen.

CommentCreated with Sketch.20 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Für Freitagabend hat Sebastian Kurz ein öffentliches Statement angekündigt, bei dem er die Sondierungen "Revue passieren" lassen will. Dass er schon eine definitive Koalitionsansage macht, gilt als unwahrscheinlich. Auch Werner Kogler wird - getrennt von Kurz - ein Statement abgeben.

Vertraulichkeit gelobt

Und das nicht allein deshalb, weil zwischen Türkis und Grün absolute Vertraulichkeit herrscht. Darauf haben sich die beiden Parteien am Anfang geeinigt und es in der Folge peinlich genau eingehalten.

Kurz und Kogler wurden bei ihren inhaltlich kargen öffentlichen Statements in den letzten Wochen nicht müde, das "sehr gute" Gesprächsklima und den respektvollen Umgang miteinander zu loben. Bis jetzt habe ich den Eindruck, dass sich dieses Gesprächsformat sehr bewährt hat", sagte Kogler am Freitagmorgen wieder.

Nav-AccountCreated with Sketch. csc TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikÖVPSebastian Kurz

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren