Missglückter Böller-Scherz: Ex-Formel-1-Star verhaftet

Jean Alesi
Jean Alesiimago images / Motorsport Images
Ein kleiner Spaß mit großen Folgen! Jean Alesi erlaubte sich einen Scherz mit einem Böller. Dafür wurde der Ex-Formel-1-Star verhaftet. 

Zwischen 1989 und 2001 drehte der Franzose in der PS-Königsklasse seine Runden. Ärger mit der Polizei hatte er dabei nie. Jetzt aber schon. Grund dafür ist ein Scherz, den er sich in seinem Wohnort Villeneuve-les-Avignon erlaubte.

Im Kopf des 57-Jährigen dürfte noch ein ziemlicher Lausbube stecken, jedenfalls erinnert Alesis Plan daran. Er wollte am Fenster des Büros seines Schwagers einen Böller zur Explosion bringen und sich dann unauffällig aus dem Staub machen. Doch der Plan missglückte. Der Böller detonierte mit mehr Wucht als angenommen und verursachte laut Behörden einen "erheblichen Sachschaden".

Spur zu Alesi

Die aufgeschreckten Nachbarn beobachteten ein Fahrzeug, das sich mit ausgeschalteten Lichtern vom Ort des Geschehens entfernte. Das Fahrzeug konnte Alesis Bruder Jose zugeordnet werden. Für die Ermittler war es danach keine Schwierigkeit, die Spur zum Ex-Teamkollegen von Gerhard Berger zu verfolgen.

Alesi, sein Sohn und ein Freund haben im Auto gesessen. Alle drei wurden von der Polizei befragt und zeigten sich kooperativ, dennoch wurden sie in Gewahrsam genommen. Laut Staatsanwaltschaft habe sich Alesi einen "schlechten Scherz" erlaubt. Mit einem derart großen Schaden bei der Explosion habe er nicht gerechnet.

"Formel-1-Finale wäre mit Niki nicht so eskaliert"

4,2 Millionen Euro! Schumacher ist Crash-Weltmeister

Mercedes am Boden! Tritt Hamilton jetzt sogar zurück?

Marko verwundert: "Enormer Imageschaden für Mercedes"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportMotorsportFormel 1Frankreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen