Monster-Programm! Thiem muss gleich drei Mal ran

Das wird ein besonders harter Arbeitstag für Dominic Thiem. Österreichs Tennis-Ass muss am Donnerstag gleich drei Mal auf den Court.
Drei Spiele an einem Tag! Auf Dominic Thiem wartet ein harter Arbeitstag. Beim ATP-1000er-Turnier von Rom ist am Donnerstag ein Monster-Programm mit dem Österreicher geplant. Möglich macht es der verregnete Mittwoch, an dem kein einziges Spiel ausgetragen werden konnte.

Den Auftakt gibt es für den Weltranglisten-Vierten ungewohnt früh. Schon um 10 Uhr schlägt der Lichtenwörther im Zweitrunden-Duell gegen Fernando Verdasco auf dem Pietrangeli-Court, dem drittgrößten Platz der Anlage, auf.

Sollte der an Nummer fünf gesetzte Niederösterreicher den Weltranglisten-38. bezwingen, gibt es nur eine kurze Pause. Denn dann muss Thiem am selben Tag noch im Achtelfinale ran. Dort wartet der ausgeruhte Weltranglisten-13. Karen Khachanov aus Russland. Die Partie ist als viertes Spiel nach 10 Uhr angesetzt.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Und zum Abschluss gibt es auch noch einen Einsatz im Doppel. Nach einer entsprechenden Pause tritt Thiem gemeinsam mit Jürgen Melzer gegen die topgesetzte Paarung Lukasz Kubot (Pol)/Marcelo Melo (Bra) an. Das ist die sechste Partie nach 10 Uhr. (wem)

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportTennis

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren