Monza bleibt in Formel 1 – folgt Holland-Comeback?

Ein Klassiker des Motorsports bleibt fix in der Formel 1. Auch zukünftig soll in Monza gefahren werden. Dazu könnte ein Holland-Comeback kommen.

Schon seit 1950 wird der Große Preis von Italien – bis auf 1980 – in Monza ausgetragen. Und daran soll sich auch in den nächsten Jahre nichts ändern.

Der italienische Automobilclub (ACI) konnte sich mit Formel-1-Vermarkter Liberty Media grundsätzlich auf einen neuen Fünfjahresvertrag von 2020 bis 2024 einigen. Nun müsse weiterverhandelt werden.

Das Autodromo Nazionale ist seit dem Formel-1-Gründungsjahr 1950 zu einem echten Klassiker geworden. Das 70. Rennen steigt am 8. September.

Ein zweiter Klassiker könnte schon 2020 sein Comeback geben. Zandvoort soll den Grand Prix der Niederlande austragen – erstmals seit 1985. Als Streichkandidat dafür gilt der Große Preis von Spanien in Barcelona, dessen Veranstalter mit finanziellen Problemen zu kämpfen haben.

Fix im Kalender der neuen Saison ist die Premiere des Grand Prix von Vietnam. Ein Rennen in Miami ist unterdessen in weite Ferne gerückt. (wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsMotorsportFormel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen