Mord-Anschlag mit Benzin – dichte Rauchsäule über Wien

"Heute"-Infos zufolge soll sich in Wien-Alsergrund ein Mordversuch ereignet haben. Ein unbekannter Täter soll seine Ex mit Benzin übergossen haben.

Dichte Rauchschwaden drangen Freitagmittag aus einem Geschäft in der Nussdorfer Straße am Wiener Alsergrund. Polizei, Feuerwehr und Berufsrettung sind aktuell vor Ort. Ersten "Heute"-Informationen zufolge soll ein noch unbekannter Täter seine Ex-Partnerin, die dort eine Trafik betreibt, mit Benzin übergossen und angezündet haben. Aktuell läuft eine großangelegte Fahndung nach einem Verdächtigen. 

Augenzeugin: "Frau schwer verletzt"

Ein Augenzeugin schildert: "Die schwerverletzte Frau lag auf der Straße." Wie "Heute" erfuhr, soll es den Mord-Anschlag überlebt haben und wurde mit massivsten Brandverletzungen in ein Wiener Krankenhaus eingeliefert. Die erst 35 Jahre alte Frau kämpft dort jetzt um ihr Leben.

BACKSTAGE: Wie "Heute" erfuhr, verrät das Opfer – eine Trafikantin (35) – dem Notarzt noch den Namen des Täters. Mehr Hintergründe HIER >>

Raab entsetzt

Frauenministerin Susanne Raab zeigte sich in einem Statement entsetzt: "Ich bin zutiefst schockiert. Dieser Angriff ist widerlich, abscheulich und an Brutalität nicht zu überbieten. Gewalt an Frauen ist nie zu akzeptieren. Für uns als gesamte Gesellschaft gilt, auf allen Ebenen gegen Gewalt an Frauen vehement anzukämpfen. Meine Gedanken sind bei der Frau.“

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account coi, zdz, dry Time| Akt:
WienAlsergrund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen