Mord nach 52 Jahren geklärt – Täter war Polizist

Im Keller eines New Yorker Hauses fand die Polizei die Überreste von Louise P. (damals 38). Ihr Mörder war Polizist William B. (o.), die Tochter des Opfer, Sandy B. (u.), ist froh, nach 52 Jahren Gewissheit zu haben.
Im Keller eines New Yorker Hauses fand die Polizei die Überreste von Louise P. (damals 38). Ihr Mörder war Polizist William B. (o.), die Tochter des Opfer, Sandy B. (u.), ist froh, nach 52 Jahren Gewissheit zu haben.Bild: Polizei, Screenshot Facebook
1966 verschwand eine Hausfrau und Mutter spurlos. Jetzt fand man ihre Leiche – die Frau wurde von einem US-Cop ermordet.

Sie gab ihr einen Kuss und ging zur Schule, aber ihre Mutter sah sie nie wieder. Drama um Sandy B. (63) aus Cutchogue (New York): Als 13-jähriges Mädchen hatte sie sich 1966 von ihrer Mutter Louise (damals 38) verabschiedet – für immer. Jetzt teilten ihr Polizisten mit, dass sie die Überreste ihrer Mama gefunden hätten. Die Knochen waren unter dem Betonfußboden eines Kellers entdeckt worden. Heftig: Dadurch kam auch heraus, dass ihre alleinstehende Mutter eine Affäre mit einem verheirateten Polizisten gehabt hatte, der sie schließlich ermordete.

Die Zeitungsrecherche eines Lokalblattes trug zur Aufklärung bei (Quelle: YouTube).

"Als ich aus der Schule kam, war das Haus leer. Meine Mutter war verschwunden. Ich wusste, dass etwas Schreckliches passiert sein musste. Sie hätte mich nie alleine gelassen", so Sandy B. zu der "New York Post". Über 50 Jahre blieb das Verschwinden von Louise P. ein Mysterium. Nur ihr Geldbörserl war an einer Straße gefunden worden, sonst gab es keine Spuren.

Mordmotiv? Der Liebhaber war verheiratet und hatte zwei Kinder

Die Ermittler haben rekonstruiert, dass der Besitzer des Hauses, in dem jetzt die Knochen gefunden wurden, der Mörder gewesen sein könnte. Der Polizist William B. (damals 36) soll eine Affäre mit Louise angefangen haben, dann aber durchgedreht sein. Mögliches Motiv: Er war verheiratet und seine Frau hatte gerade ihr zweites Kind erwartet. Die Polizei vermutet, dass er die Liebhaberin loswerden wollte.

Eine ehemaliger Hausbesitzerin hatte der Polizei jetzt einen Tipp gegeben, dass in dem Anwesen "eine Leiche in einem Sack im Keller begraben" sei. Zuvor hatten Lokalreporter den Fall recherchiert und sogar eine TV-Doku drehen lassen. Die Fahnder hatten daraufhin in 2,13 Metern Tiefe einen Kieferknochen gefunden. Tochter Sandy hatte den mutmaßlichen Mörder ihrer Mutter sogar getroffen: "Ich sah ihn drei Mal und ich kann sagen: Es war kein netter Kerl!" William B. kann nicht mehr belangt werden – er starb bereits 1982.

Die ermordete Mutter soll jetzt ihre letzte Ruhe finden

Sandy B. will die Überreste ihrer Mutter einäschern lassen. "Die Urne nehme ich dann zu mir, damit sie jetzt in alle Ewigkeit bei mir bleiben kann" ..

(tas)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsWeltwocheSabine Mord