Mordverdacht – jetzt Haftbefehl gegen BMW-Fahrer (47)

Das sichergestellte Fahrzeug des Ex-Ehepaars. Im Inneren wurden Blutspuren gefunden.
Das sichergestellte Fahrzeug des Ex-Ehepaars. Im Inneren wurden Blutspuren gefunden.LPD Salzburg
In einem Waldstück bei Großgmain in Salzburg ist am Samstag eine Frauenleiche entdeckt worden. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus.

Am Samstagnachmittag wurde die Tote unweit der so genannten Römerstraße in der Nähe des Freilichtmuseums Großgmain entdeckt – "Heute" berichtete. Weil die Leiche augenscheinlich Verletzungen am Körper aufwies, ermittelt die Polizei mittlerweile wegen Mordverdachts. Eine Obduktion am Montag soll die Todesursache und die Identität der Frau zweifelsfrei festzustellen.

Mit aller Wahrscheinlichkeit handelt es sich aber dabei um jene 44-jährige Bosnierin, die seit Montag als vermisst gilt. Sie hatte sich am 23. August mit ihrem Ex-Ehemann (47) getroffen, um den Verkauf der gemeinsamen Wohnung in Salzburg anzubahnen. Danach verschwanden beide beinahe spurlos.

Blutspuren in BMW

Gegen den 47-Jährigen besteht mittlerweile Haftbefehl. Einziger Hinweis auf seinen Verbleib: sein weißer BMW wurde in der Nähe der Tauernautobahn, unweit des Tauerntunnel Südportals, auf einem Abstellplatz gefunden. Wie berichtet, wurden im Inneren des Wagens dann auch Blutspuren entdeckt

Zur Zeit laufen immer noch umfassende Such- und Fahndungsmaßnahmen, um den Salzburger zu finden. Der Einsatz konzentriert sich dabei offenbar weiter auf das Riedingtal, da es laut Polizei keine näheren Anhaltspunkte gibt, dass der Mann weitergeflüchtet sei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
LeichenfundTodesfallFahndungWaldGroßgmainMord

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen