Moser-Pröll: "Lindsey wird noch ganz viele Rekorde b...

Bild: GEPA pictures

Annemarie Moser-Pröll genießt ihre freie Zeit, Skitouren sind im Winter ein liebes Hobby von Österreichs "Sportlerin des Jahrhunderts". Den 63. Weltcupsieg von Lindsey Vonn in Cortina, mit dem die US-Amerikanerin Moser-Prölls Bestmarke übertraf, hat diese nach einer Tour im TV verfolgt. "So wie sie heute gefahren ist, ist sie eine Klasse für sich", meinte die Salzburgerin anerkennend.

Annemarie Moser-Pröll genießt ihre freie Zeit, Skitouren sind im Winter ein liebes Hobby von Österreichs "Sportlerin des Jahrhunderts". Den in Cortina, mit dem die US-Amerikanerin Moser-Prölls Bestmarke übertraf, hat diese nach einer Tour im TV verfolgt. "So wie sie heute gefahren ist, ist sie eine Klasse für sich", meinte die Salzburgerin anerkennend.

Moser-Pröll kennt ihre Nachfolgerin an der Spitze der Bestenliste recht gut und schätzt sie auch. "Dem Skisport kann nichts Besseres passieren. Sie wertet den Sport durch ihre Leistungen auf und ist eine ausgesprochen liebe Person", meinte die 61-Jährige. "Irrsinnig geärgert" habe sie sich, dass sie den Rekord verloren habe, sagte Moser-Pröll scherzend. "Die Zeiten haben sich geändert und jede Zeit hat ihre Spitzenläufer."

-Gesamtsiege oder zwölf Abfahrtssiege in Folge als Beispiel. "Da hat Lindsey noch einen Anreiz."

 



 


A photo posted by Lindsey Vonn (@lindseyvonn) on Jan 19, 2015 at 7:47am PST

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen