MotoGP: Streckenposten stiehlt Teil von Rins-Bike

Große Aufregung nach dem MotoGP-Rennen in Jerez! Alex Rins feiert seinen zweiten Platz mit den Fans, als ein Marshal ein Teil seines Bikes abmontiert.

Video-Überwachung einmal anders! Beim MotoGP-Rennen in Jerez wird ein Streckenposten dabei erwischt, wie er ein Teil vom Bike von Alex Rins abmontiert. Der Motorrad-Star nimmt den dreisten Diebstahl mit Humor.

Rins wollte seinen zweiten Platz mit den Fans feiern, ein Streckenposten – in der MotoGP Marshal genannt – eilt herbei, um sein Suzuki-Bike zu halten. Offenbar nicht ohne Hintergedanken. Denn die Onbord-Kamera hält fest, wie der Helfer hektisch ein Teil neben der Lenkung abmontiert und in die Hosentasche verschwinden lässt.

"Ich habe das Video gesehen, es ist unglaublich", meint Rins zu dem Diebstahl. Trotzdem nimmt er es mit Humor: "Das Teil ist, denke ich, die Abdeckung für die Bremsflüssigkeitsanzeige am Lenker. Ich bin sicher, es ist schon auf Wallapop (spanisches eBay, Anm.) und kostet dort 1000 Euro. Wenn ich es dort sehe, dann kaufe ich es. Oder ich tausche einen Knieschleifer dagegen ein." (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Spanische HofreitschuleGood NewsSport-TippsMotorsportMotoGP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen