MotoGP-Star fehlte Erinnerung an Feuer-Crash

MotoGP-Star Andea Dovizioso crashte in Silverstone schwer, sein Bike ging in Flammen auf. Er hatte Glück im Unglück, auch wenn ihm die Erinnerung fehlte.
Es war die Schrecksekunde beim Grand Prix der MotoGP in Silverstone!

Dem Italiener Fabio Quartararo rutschte das Bike weg, sein Landsmann Andrea Dovizioso fuhr beinahe ungebremst drüber, er hob steil in die Luft ab, ehe er bei der Landung voll auf die Hüfte krachte und sein Bike in Flammen aufging.

Die Fans bangten um den Ducati-Star – der allerdings wenig später bereits wieder Entwarnung geben konnte. Oder besser gesagt sein Team, denn Dovizioso fehlte zunächst jede Erinnerung an den Horror-Crash. "Oh, ich hatte ja gar keine Schuld", scherzte "Dovi", der wie durch ein Wunder beinahe unverletzt blieb, als ihm sein Team den Unfallhergang schilderte.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Dass der Sturz Dovizioso wohl die Chance auf den WM-Titel raubte, er hat jetzt 78 Punkte Rückstand auf Leader Marc Marquez, wird dabei zur Nebensache...

(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
EnglandNewsSportMotorsportMotoGP

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren