Mourinho straft Pogba wegen Friseur-Termin

Neuer Konflikt zwischen Jose Mourinho und Paul Pogba bei Manchester United. Der Star-Coach strafte den Franzosen wegen eines Friseurtermins.

Beinahe wöchentlich kracht es zwischen Manchester-United-Coach Jose Mourinho und Mittelfeld-Motor Paul Pogba. Zuletzt ließ "The Special One" den Franzosen im Champions-League-Duell gegen Young Boys Bern 64 Minuten lang auf der Bank schmoren.

Der Grund dafür ist kurios: Pogba zog mit einem Friseur-Termin den Unmut seines Trainers auf sich. Unmittelbar vor dem Premier-League-Duell mit Crystal Palace (0:0) hatte der 25-Jährige für Freitagabend einen Stylisten ins Manchester-United-Teamhotel bestellt, um mit neuem Haarschnitt im Old Trafford aufzulaufen.

Für seinen Coach alles andere als eine professionelle Matchvorbereitung. Deshalb habe der Portugiese entschieden, Pogba für die "Königsliga" auf die Bank zu verbannen.

Es ist nicht der erste Konflikt zwischen Mourinho und dem ehemals teuersten Spieler der Welt. Nach öffentlicher Kritik des Franzosen am Spielstil der "Red Devils" setzte Mourinho seinen Mittelfeld-Motor als Vize-Kapitän ab.

Am Samstag bekommt es Manchester United in der Premier League mit Southampton zu tun. Ob Pogba diesmal dabei ist – und wenn ja, mit welcher Frisur – ist völlig offen. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballChampions LeagueManchester United

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen