Dieses Verbrecherfoto lässt Herzen schmelzen

Mops "Bean" gehört jetzt offiziell zu den ganz schweren Jungs. Die Polizei griff ihn auf und suchte per Mugshot nach seinem Herrchen.
"Das passiert, wenn ihr von daheim weglauft. Dieser Typ wurde festgenommen, als er sich durch Hinterhöfe nahe dem Block 1300 auf der New Jersey Avenue schlich", startete die Polizei von Cape May im US-Bundesstaat New Jersey am Montag einen herzerwärmenden Zeugenaufruf. Der Verdächtige: Ein ausgebüxter Mops namens "Bean". Unter dem Hashtag #pugmug ging der Facebook-Beitrag der Ermittler viral.

Dank des Polizeifotos konnten die Besitzer des flüchtigen Mops schnell ausgeforscht werden. "Bean" durfte inzwischen wieder den Duft der Freiheit schnuppern. Die Polizei erzählt auf Facebook: "Der Hund wurde gegen Kaution freigelassen."



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Kaution sei in Form von Keksen bezahlt worden, schreibt die Polizei von Cape May unter ein Bild eines grinsenden Polizisten, der in der einen Hand den Mops "Bean" und in der anderen eine Tüte mit der Aufschrift "Peanut Butter" hält.

Wie die Nachrichtenagentur AP berichtet ist "Bean" jetzt wieder daheim bei seinem Besitzer und döst den Großteil des Tages zufrieden vor sich hin – so einen Trip in den Häf'n ist aber auch anstrengend.

Die Bilder des Tages

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsWeltTiereHunde

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen