Muhammad Ali Begräbnis: So trauern seine Nachbarn

Am Freitag wurde Boxlegende Muhammad Ali zu Grabe getragen. Halb Louisville säumte die Straßen als der Leichenwagen mit dem Sarg Richtung Friedhof fuhr. Anrainer warteten stundenlang und streuten Rosen vor dem Friedhof. Türkeis Präsident Recep Tayyip Erdogan reiste vor der Beisetzung beleidigt ab.

 

Kein guter Tag für Präsident Erdogan. , doch noch vor dem Begräbnis reiste er ab. Laut Presse wollte Erdogan gern einige Worte sprechen, Koranverse vorlesen und ein verziertes Stück Stoff aus der großen Moschee in Mekka auf den Sarg legen. Alle drei Dinge wurden ihm nicht erlaubt.

Erdogan reiste beleidigt einen Tag früher ab

Dass ihm wohl jemand durch die Blume erklärt hat, dass er nicht die erste Geige spielt und die Familie des Verstorbenen keinen Wert auf seine Mithilfe legt, dürfte den Präsidenten erzürnt haben. Da wollte er wohl lieber gar nicht dabei sein. Die Tränen, die auf dem Begräbnis fließen werden, werden wohl nicht deshalb vergossen. 

Vom Kind bis zum Greis: ganz Louisville trauert

Auch den Bewohnern von Louisville dürfte die Reaktion des Präsidenten egal sein. Die warteten geduldig und stundenlang auf die Grabprozession ihres Helden. Von kleinen Mädchen in rosa Boxhandschuhen bis zu alten Herren in Klappsesseln, die Anekdoten aus der Kinderzeit des "Größten" erzählen - jeder Trauert in Louisville um ihren berühmtesten Sohn. Dass Alis auch in seiner Heimatstadt nicht immer ununstritten war, daran denkt am Freitag keiner mehr. 

Die Fotos vom ersten Tag der Trauerfeier: 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen