Muskelprotz zog Koffein wie Koks durch die Nase

Rich Piana galt bis zu seinem Tod als Superstar der Extrem-Bodybuilding-Szene. Der Autopsiebericht enthüllt, wie der 46-jährige seinen Körper vergiftete.
Mit seinen gigantischen Muskelbergen war der US-Amerikaner Rich Piana ein weltweit gefeierter Star im Extrembodybuilding. Doch dann kollabierte der 46-Jährige im August in seiner Wohnung und wachte nie wieder aus dem Koma auf.

Was zu seinem Zusammenbruch geführt hat, ist bis heute nicht geklärt. Einen Hinweis darauf bietet aber der Wohnzimmertisch Pianas, auf dem die Rettungskräfte 20 Flaschen mit Steroiden sowie jede Menge weißes Pulver fanden. Laut seiner Freundin Chanel Jansen handelte es sich dabei aber nicht um, wie von vielen vermutet, Kokain, sondern um einen hochkonzentrierten Koffein-Booster. Der Obduktionsbericht zeigt, dass sich Piana dieses Pulver aber wie Kokain durch die Nase zog.

Die genaue Todesursache des Muskelprotzes, der offen zu seinem knapp 30 Jahre lang andauernden Steroid-Missbrauch stand, bleibt aber weiterhin ein Rätsel.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.




(red.)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red. TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsSportKrafttraining