Mutmaßliches Opfer kippt bei Neymar-Anhörung um

Sie beschuldigt Neymar Jr., sie vergewaltigt zu haben. Jetzt klappte Najila Trindade Mendes de Souza bei einer Anhörung zusammen.

Kein Tag ohne Neuigkeiten in der Causa Neymar. Najila Trindade Mendes de Souza beschuldigt den Superstar, dass er sie Mitte Mai in Paris vergewaltigt habe.

Neymar wehrt sich vehement gegen die Vorwürfe, veröffentlichte Chat-Protokolle, die seine Unschuld untermauern sollen. Er sei in eine "Falle gelockt worden".

Am Freitag wurde die Brasilianerin in Sao Paulo zur Anhörung bei der Polizei vorgeladen. Schockierende Bilder entstanden auf dem Weg aus dem Revier.

Das Model (26) musste von einem ihrer Rechtsanwälte getragen werden, bedeckte ihr Gesicht mit einem Kleidungsstück. Sie war während der Anhörung zusammengeklappt.

Das vermeintliche Opfer: "Es ist einfacher, mich zu beschuldigen und als gemeine Hexe dastehen zu lassen, um diesen Fall zu beenden. Diese Welt ist beschissen. Und wisst ihr, was passieren wird? Sie werden mich töten und dann sagen, ich habe Selbstmord begangen. Sie werden sagen, ich habe gelogen. Und das Leben wird weitergehen. Frauen werden weiter vergewaltigt und wie Müll behandelt werden."

Follow @Heute_at_Sport

(SeK)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen