Nach 0:6 gab Berti Vogts Rücktritt bekannt

Berti Vogts hat seinen Rücktritt als Fußball-Teamchef von Aserbaidschan bekanntgegeben. Dies bestätigte Verbandschef Rownag Abdullajew am Freitag in Zürich nach einem Treffen mit dem Deutschen. Ein Grund für den Abgang des 67-Jährigen war laut Abdullajew dessen Enttäuschung nach dem 0:6 in der EM-Qualifikation am Montag gegen Kroatien.

Berti Vogts hat seinen Rücktritt als Fußball-Teamchef bekanntgegeben. Dies bestätigte Verbandschef Rownag Abdullajew am Freitag in Zürich nach einem Treffen mit dem Deutschen. Ein Grund für den Abgang des 67-Jährigen war laut Abdullajew dessen Enttäuschung nach dem 0:6 in der EM-Qualifikation am Montag gegen Kroatien.

Vogts fungierte seit April 2008 als Teamchef von Aserbaidschan und traf in dieser Zeit auch zweimal auf Österreich. Die Duelle in der Qualifikation für die EM 2012 gingen beide verloren. Als Trainer der deutschen Auswahl holte Vogts, der als Spieler 1974 Weltmeister wurde, vor 18 Jahren den Europameistertitel.

Der "Terrier", wie er genannt wird, trainierte bereits die Nationalmannschaften von Deutschland, Kuwait, Schottland, Nigeria und zuletzt Aserbaidschan. Er war der einzige Nichtschotte, der jemals Trainer der Schotten war.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen