Wieder Bodyguards für Ministerin nach Mord-Drohungen

Hasswelle gegen Politikern trifft nun auch Klaudia Tanner (ÖVP)
Hasswelle gegen Politikern trifft nun auch Klaudia Tanner (ÖVP)APA/Picturedesk
Nach Morddrohungen gegen Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) wurde der Personenschutz verstärkt. Auch ihr Privathaus wird bewacht.

Wie die "Krone" berichtet, hat ein 35-jähriger Österreicher die Ministerin auf ihrer Facebook-Seite "beleidigend, sexistisch und massiv“ angegriffen, nachdem diese über eine Nationalratssitzung mit verteidigungsrelevanten Themen gepostet hatte. 

Verdächtiger ausgeforscht

Daraufhin wurden sofort das Heeresabwehramt und das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) alarmiert. Der Mann wurde ausgeforscht und angezeigt.

Es ist nicht das erste Mal, dass eine heimische Politikerin wegen Anfeindungen aus dem Netz unter Personenschutz gestellt wird. Bereits Anfang des Jahres war Verteidigungsministerin Alma Zadic wegen ihrer bosnischen Herkunft und ihres angeblich muslimischen Glaubens – sie ist ohne religiöses Bekenntnis – einem sexistischen und rassistischen Shitstorm ausgesetzt. Drei Cobra-Beamte wurde ihr zum Schutz zur Seite gestellt.

Nach den Ausschreitungen bei einer Kurden-Türken-Demo in Wien-Favoriten im Juli wurden außerdem Innenminister Karl Nehammer und Integrationsministerin Susanne Raab unter Polizeischutz gestellt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
PolitikDrohungNetzpolitikPolizeiPolizeieinsatzKlaudia TannerBundesregierungÖVPEinsatzkommando Cobra

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen