Nach Patzern entschuldigte sich "Bullen"-Keeper Stan...

Meister Red Bull Salzburg steckt weiter tief in der Krise. Nach dem blamablen Out in der Champions League-Qualifikation gegen Malmö FF setzte es in der Bundesliga gegen Admira Wacker den nächsten Dämpfer. Die Verunsicherung im Team war spürbar, vor allem auch beim Keeper Cican Stankovic.

Meister Red Bull Salzburg steckt weiter tief in der Krise. Nach dem setzte es in der Bundesliga gegen Admira Wacker den nächsten Dämpfer. Die Verunsicherung im Team war spürbar, vor allem auch beim Keeper Cican Stankovic.

Bei beiden Treffern sah der Ex-Grödiger im Red Bull-Tor nicht gut aus, nahm beide Gegentreffer auch auf seine Kappe. "Ich habe zwei Fehler gemacht, das ist mir klar", entschuldigte sich der 22-Jährige nach der Partie. "Bullen"-Coach Peter Zeidler sah Parallelen zu den fehlerhaften Leistungen von Paulo Miranda. "Es ehrt Stankovic, dass er sich entschuldigt, aber er hat sich zwei Tore selbst reingeworfen." 

Auch nach dem Spielverlauf ließ Zeidler kaum ein gutes Haar an seiner Mannschaft. Nach der frühen 1:0-Führung waren die "Bullen" zu passif aufgetreten. "Ich bin stinksauer, wir hätten das 2:0 und 3:0 machen müssen." Einzig die spielerische Leistung gibt dem Coach des Double-Gewinners der abgelaufenen Saison Auftrieb: "Mit diesem Engagement weiß ich, dass wir da wieder herauskommen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen