Nach Rolltreppen-Horror auch noch Messer-Attacke

Eine Rolltreppe raste in die Tiefe und forderte 20 verletzte Moskau-Fans. Später wurde ein Russe vor dem Stadion mit einem Messer verletzt.

Sportlich hätte es für die AS Roma in der Champions League am Dienstagabend nicht besser laufen können. Die Italiener schlugen ZSKA Moskau mit 3:0. Matchwinner: Edin Dzeko. Der Bosnier schoss zwei Tore selbst und legte das dritte von Cengiz Ündür auf.

Das Spiel wurde aber durch die Vorkommnisse außerhalb des Stadions überschattet. Weltweit sorgten die Bilder der Horror-Rolltreppe für Entsetzen. Kurz vor Spielbeginn verbreitete sich das Video, in dem zu sehen ist, wie russische Fans auf einer Rolltreppe, die zur U-Bahn führt, hinunterrasen.

Ersten Theorien zufolge soll es sich um einen technischen Defekt gehandelt haben, womöglich hervorgerufen durch Tanzen und Springen der Moskauer. Das Rolltreppenband raste jedenfalls in die Tiefe. 20 Fans wurden dabei verletzt, einer schwer.

Es sollte nicht der letzte schlimme Vorfall bleiben. In der Nähe des Stadions kam es trotz strikter Sicherheitsvorkehrungen zu einer Gewalteskalation, bei der ein russischer Fan mit einem Messer verletzt wurde.

Die Polizei musste mit Wasserwerfern gegen die gewalttätigen Fans vorgehen. 15 Roma-Fans wurden identifiziert und angezeigt.

Team der 11. Runde

Team der 10. Runde

Team der 9. Runde

Team der 8. Runde

Team der 7. Runde

Team der 6. Runde

Team der 5. Runde

Team der 4. Runde

Team der 3. Runde

Team der 2. Runde

Team der 1. Runde

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alfa RomeoGood NewsSport-TippsFussballChampions LeagueAS Roma

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen