Nach Suff-Fahrt: Heftige Strafe für Topstar Rooney

An diesen Rausch wird sich Wayne Rooney noch lange erinnern! Für seine Alko-Fahrt Anfang September bekam der Kicker nun die heftige Rechnung präsentiert.
In der Nacht auf 1. September wurde Rooney wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet. Der ehemalige Teamkapitän von England wurde zwar gegen Kaution freigelassen, musste sich aber am Montag persönlich vor Gericht verantworten.

Die Strafe fällt gesalzen aus. Der Everton-Stürmer ist seinen Führerschein für zwei Jahre (!) los. Zudem muss er 100 Stunden Sozialarbeit leisten. Sein Klub streicht ihm zudem zwei Wochengehälter – umgerechnet rund 360.000 Euro.

Der 31-Jährige, der 253 Tore für Manchester United und 53 für das Nationalteam erzielt hat, zeigt sich reuig. "Ich möchte mich öffentlich für meinen unverzeihlichen Mangel an Urteilsvermögen entschuldigen, als ich oberhalb des erlaubten Limits gefahren bin. Das war vollkommen falsch", erklärte Rooney.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Schein und Frau weg


Seinen Schein bekommt der Striker 2019 zurück. Seine schwangere Frau könnte er für immer verloren haben. Die zog nach den jüngsten Eskapaden nämlich mit den Kindern aus der gemeinsamen Villa aus. Rooney soll sich vor der Suff-Fahrt mit einem It-Girl prächtig unterhalten haben. (ee)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
EnglandNewsSportFußballNationalmannschaft England

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen