Nach Todes-Drama: Thiem tröstet seinen Gegner

Diese Bilder gehen um die Welt! Nach Dominic Thiems Drittrunden-Sieg über Steve Johnson tröstete der 23-Jährige seinen Gegner.
In runde zwei bei den French Open war es aus Steve Johnson herausgebrochen. Nach dem verwandelten Matchball gegen Borna Coric (CRO) brach der 27-Jährige weinend zusammen, rappelte sich nach einigen Sekunden wieder auf, doch die Tränen stoppten nicht.

Anschließend erklärte Johnson mit brüchiger Stimme, er hätte an seinen vor knapp zwei Wochen vollkommen überraschend verstorbenen Vater gedacht.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Weltranglisten-26. musste sich in Runde drei jedoch Dominic Thiem geschlagen geben. Nach dem glatten Dreisatz-Sieg zeigte der Österreicher wahre Größe, tröstete seinen Gegner beim Handshake am Netzband.

"Was hier passiert ist, ist eine wahre Tragödie. Das zeigt, dass es viel wichtigere Dinge im Leben gibt", erklärte der 23-Jährige. (wem)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ParisSportTennisDominic Thiem

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen