Nächster Ex-Real-Boss kämpft um sein Leben

Der ehemalige Real-Präsident Fernando Martin liegt mit Covid-19 auf der Intensivstation.
Der ehemalige Real-Präsident Fernando Martin liegt mit Covid-19 auf der Intensivstation.Bild: imago sportfotodienst

Nur zwei Tage nach dem Tod von Ex-Real-Präsident Lorenzo Sanz an den Folgen einer Coronavirus-Infektion wird bekannt, dass mit Fernando Martin ein weiterer Ex-Boss der "Königlichen" um sein Leben ringt.

Allerspätestens jetzt müssen sich Fans von Real Madrid wie in einem schlechten Film vorkommen. Spanische Medien vermelden, dass das der Zustand des mit dem Coronavirus infizierten Fernando Martin "besorgniserregend" sei.

Der 72-Jährige wurde in das Madrider Krankenhaus Puerta de Hierro eingeliefert und kämpft dort gegen die Diagnose Covid-19 an.

Der Chemie-Unternehmer löste am 27. Februar 2006 den heutigen Real-Präsidenten Florentino Perez nach dessen erster Amtszeit ab. Nach nur knapp zwei Monaten, am 26. April 2006, trat er aber völlig unerwartet bereits wieder zurück.

Die weltweite Lage als interaktive Karte:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Atletico MadridGood NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen