Nächster Ski-Star muss Saison nach Sturz beenden

Adrian Smiseth Sejersted stürzt in der Wengen-Kombi schwer.
Adrian Smiseth Sejersted stürzt in der Wengen-Kombi schwer.Bild: Screenshot
Der spektakuläre Crash in Wengen hat für den Norweger Adrian Smiseth Sejersted gravierende Folgen. Er muss seine Saison vorzeitig beenden.

Die Serie an schlechten Nachrichten aus dem Ski-Zirkus reißt nicht ab. Kaum ein Tag vergeht ohne eine weitere, schlimme Diagnose. Nach dem Kreuzbandriss von Superstar Dominik Paris meldet sich ein Norweger und erklärt sein Saisonende.

Adrian Smiseth Sejersted wird heuer kein Rennen mehr bestreiten. Das gibt der Speed-Fahrer im Vorfeld der Kitzbühel-Rennen bekannt.

Der 25-Jährige stürzte in Wengen in der Kombi-Abfahrt schwer. Zunächst schien es, als wäre er glimpflich davongekommen.

Zu der Gehirnerschütterung wurde aber auch eine Schulterverletzungen diagnostiziert, die eine Operation nötig macht. "Wir sehen uns nächste Saison", sagt Sejersted ernüchtert auf Instagram, postet ein Bild des verletzten Körperteils.

Die Verletzungs-Misere der ÖSV-Läufer:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsWintersportSki Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen