Nächstes Superclasico-Trauma für Boca Juniors

River Plates Rafael Santos Borre feiert nach seinem Tor im Copa-Halbfinale.
River Plates Rafael Santos Borre feiert nach seinem Tor im Copa-Halbfinale.Bild: imago sportfotodienst
River Plate gewinnt das Hinspiel im Copa-Halbfinale gegen die Boca Juniors. Das nächste Boca-Trauma nach dem verlorenen Finale der Vorsaison.

Schon wieder. Rund zehn Monate nach dem traumatischen 1:3 im Final der letztjährigen Copa Libertadores verliert Boca Juniors erneut auf höchster Kontinentalstufe gegen Erzfeind River Plate. Dieses Mal das Halbfinal-Hinspiel, dieses Mal 0:2 in Rivers Estadio Monumental.

Der Superclasico der beiden Teams aus Buenos Aires war schnell lanciert. In der 3. Minute kam das Heimteam zu einer großen Chance, Rafael Santos Borré fiel zu Boden, Boca verwertete den Konter beinahe zum 1:0, doch Bebelo Reynoso schoss am Tor vorbei. Gelegenheit für den VAR, sich die Szene im Boca-Strafraum nochmals anzuschauen.

Und tatsächlich, der Schiedsrichter konsultierte die Videobilder und entschied auf Penalty. Borré verwertete in der 7. Minute mit einem hohen Schuss in die Mitte. Noch in der ersten Halbzeit hatte Bocas Nicolás Capaldo die große Chance zum Ausgleich, verfehlte das Tor allerdings aus wenigen Metern. In der 70. Minute belohnte sich das drückende Heimteam durch Ignacio Fernandez mit dem 2:0.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen