Nadal gewinnt US Open nach Fünf-Satz-Schlacht

Rafael Nadal
Rafael NadalBild: imago sportfotodienst
Was für ein Finale! Rafael Nadal hat sich in einer beinahe fünfstündigen Schlacht gegen den Russen Daniil Medwedew den US-Open-Titel geholt. Der 33-Spanier rang seinen zehn Jahre jüngeren Gegner in 4:50 Stunden mit 7:5, 6:3, 5:7, 4:6 und 6:4 nieder.
Dabei hatte Nadal im dritten Satz bereits wie der sichere Sieger ausgeschaut, den 23-jährigen Medwedew zum 3:2 gebreakt. Doch der Russe schlug postwendend zurück, kämpfte sich in den Entscheidungssatz.

Doch da behielt Nadal die Oberhand, zog schnell auf 5:2 davon. Medwedew stemmte sich gegen den Matchverlust, kam auf 4:5 heran, ehe Nadal seinen dritten Matchball mit einem Service-Winner nützte.

"Es ist einer der emotionalsten Abende in meiner Karriere. Meine Nerven waren total angespannt. Aber es gibt kein Stadion, das so viel Energie hat", strahlte Nadal.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Für den 33-jährigen Spanier ist es der zweite Grand-Slam-Titel in diesem Jahr, der insgesamt 19. seiner Karriere. Damit fehlt dem Sandplatz-"König" nur noch ein Titel auf die Rekordmarke von Roger Federer (20).

Medwedew überflügelte mit dem Finaleinzug Dominic Thiem. Der bereits in Runde eins gescheiterte Lichtenwörther verliert seinen vierten Platz in der Weltrangliste.

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportTennisRafael Nadal

CommentCreated with Sketch.Kommentieren