National-Tormann (31) im Team-Hotel verstorben

Drama im mittelamerikanischen Fußball. Unmittelbar vor dem Nations-League-Spiel zwischen Curacao und Haiti ist Teamtormann Jairzinho Pieter unerwartet verstorben. Der Curacao-Keeper wurde nur 31.
Pieter hatte im Hotelzimmer des Mannschafts-Quartiers in der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince am Montag einen Herzinfarkt erlitten, wie Haiti-Sportminister Edwin Charles erklärte.

Berichten zufolge soll sich der 31-Jährige bereits am Sonntag unwohl gefühlt haben.

"Unsere Gedanken und Gebete sind in dieser schwierigen Zeit bei seinen Liebsten, dem Verband von Curacao und der Mannschaft", schrieb der mittelamerikanische Kontinentalverband CONCACAF.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das Spiel wird in der Nacht auf Mittwoch trotzdem über die Bühne gehen. Dazu haben sich die Spieler von Curacao entschlossen. Sie spielen für ihren Teamkollegen. Pieter wird mit einer Schweigeminute gedacht.

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußball

CommentCreated with Sketch.Kommentieren