Nationaltrainer Quellmalz: "WM-Gold wird schwer!"

Countdown zur Judo-Weltmeisterschaft in Tokio (Jp) für Ludwig Paischer und Sabrina Filzmoser! Ab dem 10. September müssen sie gegen die besten Judoka der Welt antreten. Das wird eine sauschwere Aufgabe, glaubt Nationaltrainer Udo Quellmalz. Aber Filzmoser ist optimistisch: Eine Medaille ist das Ziel!

Die Vorbereitungen verliefen nicht optimal. Vor allem Lupo Paischer plagt eine hartnäckige Daumenverletzung. Wenigstens die Entzündung ist weg. Mit einem Tape werde ich die Bänderprobleme gut in den Griff bekommen, berichtet er.

Trotzdem ist er bei Prognosen für die Klasse bis 60 Kilo vorsichtig: Wenn ich glaube, ich wäre in Topform, klappt es nicht. Aber ich erwarte auch diesmal viel von mir selbst.

Auch Kollegin Sabrina Filzmoser erwartet in der Klasse bis 57 Kilo harte Gegner: Die Japanerinnen sind sehr stark. Deswegen dürfte ich über Rang fünf auch nicht traurig sein. Aber eine Medaille ist für uns immer das oberste Ziel.

Neben Paischer und Filzmoser werden auch Andreas Mitterfellner (66 kg) und Max Schirnhofer (90 kg) nach Japan reisen. Sie haben gute Aussichten, glaubt ÖJV-Generalsekretär Paul Fiala. Quellmalz: Die Top 7 sind realistisch.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen