Neben Wien sind diese 6 Bezirke nun schon Corona-Rot

Nicht nur Wien müsste auf Rot umgeschalten werden.
Nicht nur Wien müsste auf Rot umgeschalten werden.picturedesk.com/istock
Die Corona-Ampel müsste für Wien nach Fällen auf Rot umgeschalten werden. Doch auch in anderen Teilen des Landes sieht es kritisch aus.

Die Bundeshauptstadt hat die Grenze von 100 Corona-Fällen pro 100.000 Einwohner deutlich überschritten. Auf 116,5 Fälle schnellte Wien in der letzten Woche in der 7-Tages-Inzidenz nach oben. Nach diesem Wert hätte die Ampelkommission Wien eigentlich auf Rot schalten müssen, doch nach einer "Risikoadjustierung" blieb es bei orange - "Heute" berichtete.

Doch ein Blick auf die aktuelle Corona-Situation in Österreich zeigt, dass sich die Lage nicht nur in der Bundeshauptstadt zuspitzt. Auch in anderen Teilen des Landes sind die Fälle in den vergangenen Tagen und Wochen deutlich gestiegen. Und würde man nur nach dem Wert der Corona-Fälle pro 100.000 Einwohner in der 7-Tages-Inzidenz gehen, hätte sich die Farbe der Corona-Ampel nicht nur für Wien geändert.

Sechs weitere Bezirke auf Corona-Rot

Denn auch in anderen Bezirken Österreichs liegt die Zahl der Fälle bei über 100 pro 100.000 Einwohner! So müssten neben Wien insgesamt sechs weitere Gebiete des Landes - drei davon in Tirol, zwei in Niederösterreich, eines in Vorarlberg - rot eingefärbt werden. Dazu gehören neben Innsbruck auch Dornbirn, Landeck, Krems an der Donau, Zwettl und Innsbruck-Land. Im Detail:

Innsbruck pro 100.000 Einwohner 113,5 Fälle

Dornbirn pro 100.000 Einwohner 107,9 Fälle

Landeck pro 100.000 Einwohner 105,9 Fälle

Krems an der Donau pro 100.000 Einwohner 104,5 Fälle

Zwettl pro 100.000 Einwohner 101,8 Fälle

Innsbruck-Land pro 100.000 Einwohner 101,5 Fälle

Der Bezirk Schwaz kratzt ebenfalls an der Grenze von 100 Corona-Fällen pro 100.000 Einwohner, liegt mit 90,6 Fällen aber noch knapp darunter.

Im Bundesschnitt stieg die 7-Tages-Inzidenz übrigens auf 55 Corona-Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Wien, Vorarlberg und Tirol liegen über diesem Mittel, aktuell aber nur die Bundeshauptstadt über dem kritischen Wert von 100. Hier die Detail-Ergebnisse:

Blick auf alle 9 Bundesländer

Wien pro 100.000 Einwohner 116,5 Fälle

Vorarlberg pro 100.000 Einwohner 69 Fälle

Tirol pro 100.000 Einwohner 68,2 Fälle

Niederösterreich pro 100.000 Einwohner 46,1 Fälle

Oberösterreich pro 100.000 Einwohner 36,1 Fälle

Salzburg pro 100.000 Einwohner 26 Fälle

Burgenland pro 100.000 Einwohner 25,5 Fälle

Steiermark pro 100.000 Einwohner 22,7 Fälle

Kärnten pro 100.000 Einwohner 10,5 Fälle

Starker Anstieg der Neuinfektionen

Das Coronavirus breitet sich in Österreich nach wie vor rapide aus! In den letzten beiden Tagen lag die Zahl der Neuinfektionen jeweils bei über 800. Am heutigen Sonntag stieg die Zahl der neuen Fälle zwar nicht mehr so stark, war mit über 600 Neuinfektionen aber erneut sehr hoch. Insgesamt wurden dem Ministerium 621 neue Corona-Fälle gemeldet, davon 319 in Wien.

Mittlerweile leiden österreichweit bereits 8.100 Menschen an Corona, die meisten davon in der Bundeshauptstadt, hier sind es schon 4.390 aktive Kranke. Und auch in den anderen Bundesländern ist die Zahl der aktiven Fälle in den vergangenen Tagen deutlich gestiegen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red, wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichCorona-AmpelCoronavirusZwettlDornbirnInnsbruck-LandKrems an der DonauLandeck

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen