"Neogeo Pocket Color Selection Vol.2" – Bunter Mix

Die "Neogeo Pocket Color Selection Vol.2" im Test – ein bunter Mix an Kult-Games, aber einen Haken gibt es dann doch.
Die "Neogeo Pocket Color Selection Vol.2" im Test – ein bunter Mix an Kult-Games, aber einen Haken gibt es dann doch.SNK
Die "Neogeo Pocket Color Selection Vol.2" bringt weitere zehn Kult-Spiele portiert auf die Nintendo Switch. Die Auswahl ist top, einen Haken gibt es.

Für den Test der neuen Neogeo-Kollektion für die Nintendo Switch wollen wir kurz abschweifen. Der Entwickler SNK Corporation verfolgt vehement weiter seinen Kurs, alte Kulttitel neu auf die Nintendo Switch zu bringen. Vor allem auf Titel, die ehemals auf dem hierzulande eher unbekannten NeoGeo-Handheld liefen, hat man sich fokussiert. So erschienen bereits in kurzer Abfolge die Fighting-Klassiker "Fatal Fury: First Contact" und "The Last Blade: Beyond the Destiny" sowie "SNK vs. Capcom: The Match of the Millennium" als neue Ports auf Nintendos Hybrid-Konsole.

Anfang 2021 bekamen Neogeo-Fans dann mit der "Neogeo Pocket Color Selection Vol. 1" die volle Ladung Retro-Games auf ihre Switch. In der Sammlung zu finden waren dabei einige der wohl bekanntesten Neogeo-Spiele, die es überhaupt gab: "SNK Gals’ Fighters", "Samurai Shodown! 2", "King of Fighters R-2", "The Last Blade: Beyond the Destiny", "Fatal Fury: First Contact", "SNK vs. Capcom: The Match of the Millennium", "Metal Slug 1st Mission" und "Metal Slug 2nd Mission", "Dark Arms Beast Buster 1999" und "Big Tournament Golf". Für Retro-Fans ein gefundenes Fressen und ein echter Sammler-Meilenstein.

Einen Haken für Retro-Fans gibt es aber

Nun will es die zweite Ausgabe der Game-Sammlung namens "Neogeo Pocket Color Selection Vol.2" seinem Vorgänger gleich tun. Und wieder ist die Auswahl gut getroffen: "SNK vs. Capcom: Card Fighters’ Clash", "Big Bang Pro Wrestling", "Biomotor Unitron", "Mega Man Battle & Fighters", "Puzzle Link2", "Ganbare Neo Poke-kun", "The King of Fighters Battle de Paradise", "Baseball Stars Color", "Pocket Tennis Color" und "Neogeo Cup ’98 Plus Color" sind enthalten. Das ergibt einen schönen Mix aus Action-, Rätsel- und Sport-Games, allerdings hat sie Sache für Retro-Fans auch einen Haken.

Und dieser sieht so aus: Vier der enthaltenen zehn Spiele waren bereits bisher als Standalone-Switch-Ports herausgekommen – wer sie sich bereits vor der Sammlung geholt hat, bekommt damit nur sechs statt zehn neue Ports. Die gesamte Sammlung zeigt außerdem wieder die Stärken und Schwächen der Neogeo-Ports. Wer sich an der verpixelten Grafik und den piependen Tönen nicht stört, wird seine Freude haben, wer moderne Games gewohnt ist, den werden diese Tatsachen womöglich ebenso stören wie die kleinen Spielfenster aufgrund der großen, virtuellen NeoGeo-Konsole am Bildschirm.

Gute Game-Auswahl mit vielen Kult-Highlights

An den Games selbst gibt es dagegen wenig auszusetzen. "Mega Man Battle & Fighters" ist ein solides Kampfspiel, das mit beinharten Bosskämpfen und der Übernahme derer Spezialfähigkeiten einen etwas anderen Weg als bekanntere "Mega Man"-Titel einschlägt. Das Dungeon-Crawler-Rollenspiel "Biomotor Unitron" wiederum bietet zwar keine wirkliche Hintergrund-Geschichte, dafür ändert sich das Gameplay und Design mit jedem neuen Dungeon und jedem erreichten Spielerlevel. Mit dem Sammeln von Erfahrungspunkten und Ressourcen kann der Spielerroboter Unitron immer weiter individualisiert werden.

Wie im Original von "Big Bang Pro Wrestling" gibt es auch in der Neuauflage zehn Wrestler, darunter zwei geheime Charaktere, die man erst beim Zocken freischalten muss. Und trotz der sehr überschaubaren Steuerungs-Optionen sind überraschend viele verschiedene Manöver möglich. Besonders beeindruckt auch, dass das in die Jahre gekommene Game überraschend nette Kampfanimationen vor allem bei den Finishern bietet. "SNK vs. Capcom: Card Fighters‘ Clash", ebenfalls ein Highlight der Sammlung, lässt kultige SNK- und Capcom-Helden in taktischer Kartenform gegeneinander antreten.

Gute Sammlung mit kleinen Mankos für Retro-Fans

Die neue Sammlung hat auch einige moderne Verbesserungen zu bieten, etwa eine automatische Speicher-Funktion oder einen lokalen Zweispieler-Modus bei vielen, aber nicht allen Titeln. Die Spiele-Auswahl selbst ist top, vergleichen mit der vorangegangenen Sammlung aber ein bisschen weniger kultig. Und was in der neuen Sammlung außerdem auffällt: In einigen Games hielten sich die Übersetzungsambitionen aus dem Japanischen in engen Grenzen. So finden sich in "Mega Man Battle & Fighters", "Ganbare Neo Poke-Kun" und "King of Fighters: Battle de Paradise" jede Menge unübersetzte Inhalte.

Auch die "Neogeo Pocket Color Selection Vol. 2" vereint fast alles an Kultgames, die es für dieses Handheld jemals gegeben hat. Auffälliger ist dieses Mal, dass die Übersetzungsbemühungen nicht alle Games gleich gut getroffen haben und auch einige der Games schon als Standalone-Versionen erschienen sind. Vor allem die Preisgestaltung ist aber mehr als fair getroffen, den Port für Nintendos Hybrid-Konsole kann man sich bereits ab 40 Euro aus dem Nintendo eShop auf die Switch laden. Die Games mögen technisch veraltet sein, ihren absoluten Kultstatus kann man den Titeln aber nicht absprechen.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account rfi Time| Akt:
VideospielGamesSpieletestNintendoNintendo Switch

ThemaWeiterlesen