Neos stimmen mit 95 Prozent für Rot-Pink in Wien

Christoph Wiederkehr auf der Landesmitgliederversammlung
Christoph Wiederkehr auf der LandesmitgliederversammlungNeos Wien
Jetzt ist die"Punschkrapferl-Koalition" endgültig fix: Bei ihrer online durchgeführten Landesmitgliederversammlung erteilten die Neos ihren Segen.

Die heutige Landesmitgliederversammlung der NEOS Wien stand ganz im Zeichen der Koalitionsverhandlungen. Bereits am Nachmittag wurden den Mitgliedern die einzelnen Untergruppen präsentiert sowie etwaige Fragen zum Koalitionsprogramm (Hier findest du die wichtigsten Punkte der neuen Wiener Stadtregierung)  beantwortet. Danach wurde im Rahmen der vollkommen digitalen Mitgliederversammlung über die Koalition abgestimmt, informieren die Neos Dienstagabend.

"Wir haben nicht nur im Wahlkampf Großartiges geleistet, sondern auch in den Verhandlungsrunden. Mit dem vorliegenden Programm denken wir über fünf Jahre hinaus – mit einer klaren und zukunftsweisenden Vision für Wien, mit besseren Schulen und Kindergärten, einer belebten Wirtschaft, ambitioniertem Klimaschutz und gelebter Transparenz!“, zeigte sich Wiens Neos-Chef und Neo-Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr überzeugt.

Das sind Wiederkehrs SPÖ-Kollegen in der neuen Wiener Stadtregierung.

Über 95 Prozent der Mitglieder sprachen sich für die Koalition mit der SPÖ aus. "Ich freue mich, dass unser Koalitionsprogramm auf so große Zustimmung bei unseren Mitgliedern gestoßen ist. Ich kann es kaum erwarten mit vollem Einsatz als Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat für die Wienerinnen und Wiener zu arbeiten und gemeinsam mit der SPÖ ein neues Kapitel für diese Stadt zu schreiben", so Wiederkehr.

Karl-Arthur Arlamovsky wird erster Neos-Bundesrat
Karl-Arthur Arlamovsky wird erster Neos-BundesratBarbara Wirl

Karl-Arthur Arlamovsky wird erster Neos-Bundesrat

Auch der erste Neos-Bundesrat überhaupt wurde am Dienstag von der digitalen Mitgliederversammlung nominiert. Es ist dies der 48-jährige Rechtsanwalt Karl-Arthur Arlamovsky. Das Neos-Gründungsmitglied sei durch seine jahrelange Erfahrung im Parlamentsbetrieb und Expertise in diversen Themenbereichen "die ideale Besetzung", heißt es in einer Aussendung. "Ich freue mich die Anliegen der NEOS Wien im Bundesrat zu vertreten. Im Vordergrund meiner politischen Arbeit wird weiterhin die Rechtsstaatlichkeit stehen“, so Arlamovsky.

Auch Landessprecher Christoph Wiederkehr zeigt sich über das Votum erfreut: "Es ist toll, dass wir in der Geschichte von NEOS mit der erstmaligen Entsendung eines Bundesrates ein neues Kapitel aufschlagen. Mit Karl-Arthur Arlamovsky wird dieses Amt von einem absoluten Fachmann bekleidet!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WienWien-WahlNEOSChristoph Wiederkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen