Netflix erhöht schon wieder Preise: Das musst du wissen

Gerade in der Corona-Krise war der Streaming-Anbieter Netflix äußerst beliebt.
Gerade in der Corona-Krise war der Streaming-Anbieter Netflix äußerst beliebt.iStock
Das Streamen von Filmen und Serien wird erneut teurer: Netflix zieht die Preise an. Das sind die Gründe.

Bereits im Jänner hat Netflix eine Preiserhöhung durchgesetzt – allerdings nur für Neukunden. Wie "Golem" nun berichtet, zieht der Streaming-Riese nun bei den Bestandskunden nach. Ab dem 19. April 2021 gilt ein neuer Preisplan, dem man entweder zustimmen muss, oder aber den Service nicht mehr nutzen kann.

Das sind die neuen Preise

Der Preis für das "Basis"-Abo bleibt weiterhin bei 7,99 Euro im Monat. Die Preise für "Standard" werden auf 12,99 statt 11,99 Euro, für "Premium" auf 17,99 statt 15,99 Euro angehoben. Nur mit der teuersten Variante können Filme und Serien in 4K-Auflösung angesehen werden.

"Netflix rechtfertigt die Preiserhöhungen mit den Kosten für die steigende Anzahl an Eigenproduktionen und der stetig anwachsenden Menge an Content, der den Kunden zur Verfügung steht", schreibt "Golem" über die Hintergründe für die neuerliche Preiserhöhung.

Das ist nicht die einzige Nachricht, die Netflix-Fans sauer aufstoßen dürfte. Netflix setzt jetzt einen ersten Schritt, um dem Teilen von Accounts einen Riegel vorzuschieben. Wie "The Streamable" berichtet, bekommen Nutzer aktuell eine Aufforderung, in der es heißt: "Wenn Sie nicht mit dem Eigentümer dieses Kontos zusammenleben, benötigen Sie ein eigenes Konto, um weiterzusehen." Mehr dazu hier >>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NetflixMultimedia

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen