Neue Impfstraße eröffnet in Bundesheer-Hercules

Am Samstag können sich alle Flugzeug-Fans in einem Hercules C130-Transportflieger des Bundesheeres impfen lassen.
Am Samstag können sich alle Flugzeug-Fans in einem Hercules C130-Transportflieger des Bundesheeres impfen lassen.Foto: Bundesheer/RIEDLSPERGER Wolfgang
In Salzburg ist es nun ab Samstag möglich, sich das Corona-Jaukerl in einer Hercules C130-Transportmaschine des Bundesheeres zu holen. 

Die Corona-Situation in Österreich ist nach wie vor dramatisch. Täglich werden Neuinfektionsrekorde aufgestellt, am Donnerstag waren es 15.145neue Fälle. Der Druck auf ungeimpfte Personen soll jetzt mit einer Impfpflicht ab Februar erhöht werden. Um zusätzliche Impfkapazitäten zu schaffen, hilft jetzt auch das österreichische Bundesheer aus.

Impfung in Bundesheer-Jet

In Salzburg eröffnet eine Impfstraße in einem Hercules C130-Transportflieger. Der riesige Laderaum ist dann für Besucher live zu erleben. Außerdem dürften auch Führungen im Cockpit stattfinden – natürlich unter Corona-Sicherheitsvorkehrungen. Nachdem man sich das Jaukerl abholt, stehen Flieger und Soldaten des Bundesheeres für Auskünfte über die Hercules-Maschine und ihre Aufgabenbereiche bereit. Eine Voranmeldung sei laut Flughafensprecher Alexander Klaus nicht notwendig.

Transport von Personal bei Auslandseinsätzen

Das Österreichische Bundesheer hat vier Hercules C130-Transportflugzeuge des amerikanischen Herstellers Lockheed im Einsatz. Die Maschinen mit jeweils vier Turboprop-Triebwerken dienen in erster Linie zum Transport von Personal und Versorgungsgütern, primär bei Auslandseinsätzen. Die Flieger sind rund 30 Meter lang und haben eine Flügelspannweite von mehr als 40 Meter.

Bereits vor ein paar Wochen organisierte der Flughafen Salzburg eine ähnliche Aktion: Anfang November konnten sich Flugzeugfans in einem Airbus A-319 – mit Blicken ins Cockpit und Gesprächen mit der Besatzung inklusive – impfen lassen. Die Aktion war laut Veranstaltern ein "voller Erfolg": An einem Tag holten sich 492 Personen das Jaukerl, 238 erhielten den ersten Stich.

Details zur Impfaktion

Die neue Hercules-Impfaktion des Landes Salzburg, des Flughafens und des Bundesheeres beginnt am Samstag um 10.00 und dauert voraussichtlich bis 15.00 Uhr. Bereits ab 9.30 kann man im Terminal 2 einchecken. Dafür braucht man lediglich eine E-Card, einen Lichtbildausweis und den Impfpass. Gespritzt werden Erst-, Zweit- und Drittdosen mit Biontech/Pfizer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account nico Time| Akt:
ÖsterreichSalzburgCoronavirusCorona-ImpfungBundesheer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen