Neue Masken-Regel fürs Einkaufen im Supermarkt

Einkaufen mit FFP2-Maske: Geht es nach der Regierung, soll bald auch wieder nur ein normaler Mundschutz reichen.
Einkaufen mit FFP2-Maske: Geht es nach der Regierung, soll bald auch wieder nur ein normaler Mundschutz reichen.Jeff Mangione / KURIER / picturedesk.com
Heute gibt die Regierung weitreichende Lockerungen für den Sommer bekannt. Diese werden auch die Maskenpflicht beim Einkaufen betreffen. 

Seit Jänner war es vorgeschrieben, beim Einkaufen eine FFP2-Maske zu tragen. Doch damit sollte demnächst Schluss sein. Denn wie berichtet, gibt die Regierung am Donnerstag weitreichende Lockerungen für den Sommer bekannt - "Heute" berichtet live.

Mund-Nasen-Schutz ausreichend

Nachdem Immer mehr Österreicher eine Impfung gegen das Coronavirus bekommen, und die Inzidenzen landesweit sinken, plant die Regierung nun, die Corona-Schutzmaßnahmen per Juli noch ein Stück zurückzunehmen. Mit 10. Juni ist ja bereits die FFP2-Pflicht im Freien (z.B. auf Haltestellen, Märkten etc.) gefallen, jedoch im Innenbereich, auch im Handel und der Gastronomie, ist sie weiterhin aufrecht. Noch. Dem Vernehmen nach soll es hier zeitnah zu einem Umstieg auf den gewöhnlichen Mund-Nasen-Schutz kommen.

Im "Heute"-Talk deutete Bundeskanzler Sebastian Kurz zuletzt sogar an, dass die Maskenpflicht für Mitarbeiter angesichts der zu erwartenden sommerlichen Temperaturen komplett fallen könnte, unter Berücksichtigung der 3-G-Regelungen.

HIER >> Diese Lockerungen kommen ab 1. Juli in Österreich

 JETZT LIVE: So verkündet Kurz das Ende dieser Corona-Regeln >>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
BundesregierungSebastian KurzFFP2-MaskeMaskenpflichtHandelEinkaufShopping

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen