Kurz & Köstinger mit neuen Lockerungen für den Urlaub

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und Bundeskanzler Sebastian Kurz bei Bekanntgabe der allgemeinen Lockerungen
Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und Bundeskanzler Sebastian Kurz bei Bekanntgabe der allgemeinen LockerungenALEX HALADA / picturedesk.com
Mit den Öffnungen am 19. Mai fallen auch einige Regelungen, was die Quarantäne bei der Einreise aus anderen Ländern betrifft.

Nicht nur die hiesige Bevölkerung wird von den Öffnungen am 19. Mai maßgeblich profitieren. Auch ausländische Urlauber kommen so in den Genuss einer unbeschwerten Ein- und Rückreise. Denn ab Mittwoch stehen die Hotels wieder für private Zwecke zur Verfügung – auch die Gastronomie öffnet bekanntlich.

Bereits seit Wochen führen Bundeskanzler Sebastian Kurz und Tourismusministerin Elisabeth Köstinger deswegen intensive Gespräche mit den deutschen Amtskollegen. Man wollte erleichterte Einreisebestimmungen erreichen, damit Deutsche wieder in den Süden auf Urlaub fahren können. Laut Statistik Austria betrug der Anteil deutscher Gäste in der Sommersaison 2019 immerhin 37,4 Prozent, im Westen Österreichs stellen sie sogar die Mehrheit.

"80 Prozent der Nächtigungen deutscher Urlauber entfallen auf die Bundesländer Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Kärnten. In Tirol hängen 55 Prozent der Gästenächtigungen an deutschen Urlaubern. Für eine erfolgreiche Sommersaison sind Urlauber aus Deutschland also essentiell für uns", so Köstinger.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Quarantäne fällt

Das Bundeskabinett der Bundesrepublik Deutschland hat nun, mit 13. Mai, Erleichterungen für deutsche Reiserückkehrer erlassen. Auch wenn Österreich mit seiner Inzidenz um die 80 (Deutschland liegt etwas unter 100) weiterhin als Risikogebiet gilt, entfällt die Pflicht zur Quarantäne nach der Rückeinreise.

Für Geimpfte und Genesene entfällt die Test-Pflicht. Bei der Quarantäne ist das nur der Fall, wenn man sich über das Portal "einreiseanmeldung.de" registriert und dort seinen Impf-, Genesungs- oder negativen Testnachweis hinterlegt.

Kurz: "Einem sicheren Urlaub steht nichts im Weg"

"Wir freuen uns, ab dem 19. Mai wieder deutsche Gäste in Österreich begrüßen zu dürfen", so Bundeskanzler Sebastian Kurz. "Einem sicheren und schönen Urlaub in Österreich steht nichts im Weg."

"Das sind wichtige und positive Nachricht auch für unsere Betriebe, vor allem aber für die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in Tourismus, Gastronomie, Sport, Kultur- und Freizeitwirtschaft tätig sind."

Die Tourismusministerin ergänzt: "Für Hunderttausende deutsche Gäste, die ihren Urlaub in Österreich planen, ist das eine sehr wichtige und gute Nachricht. Unsere Regionen haben unglaublich viele Anfragen aus Deutschland, unsere Gäste sind froh, dass sie nun ihren Urlaub in Österreich buchen können, ohne mit Quarantäne bei der Heimkehr rechnen zu müssen."

Nav-Account leo Time| Akt:
CoronavirusReisenElisabeth KöstingerSebastian Kurz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen